Input

Dieser Baustein erzeugt einen Eingang für den Strukturbaustein, in dessen Arbeitsblatt er eingefügt wurde. Beim Einfügen kann die Bezeichnung des Strukturbausteinanschlusses eingegeben und der Datentyp ausgewählt werden.

Die Bezeichnung erscheint links neben dem Bausteinsymbol. Sie muss eindeutig sein, d.h. kein anderer Input- oder Output-Baustein im aktuell bearbeiteten Strukturbaustein darf die gleiche Bezeichnung tragen. Beim Einfügen wird deshalb ein eindeutiger Name vorgeschlagen.

Aus einer Liste kann der Datentyp des Strukturbausteinanschlusses ausgewählt werden. Die Größe der Liste hängt von der Anzahl der konfigurierten Datentypen ab. Neben den Standarddatentypen können auch vom Benutzer definierte enthalten sein. Wie die Signallinien wird auch der Input-Baustein abhängig vom Datentyp gefärbt.

Der Ausgang des Input-Bausteins kann mit kompatiblen Eingängen anderer Bausteine im Arbeitsblatt verbunden werden. Vor dem Verbinden des neu erzeugten Strukturbausteineingangs muss er im Design auf dem Symbol des Strukturbausteins positioniert werden. (siehe iCon-L Hilfe)

Nach dem Einfügen kann im Parameterdialog des Bausteins nur noch die Bezeichnung geändert werden.

Signale

Ausgang entsprechend dem zugewiesenen Datentyp

Bemerkungen

Keine Signalverarbeitung